PVBR-Klausur Teil 1: Ressourcen

PVBR-Klausur 2014Was tut sich so in der Pfarre? Was gibt es für Anliegen? ... Diese Fragestellungen führten zu vielen Wortmeldungen, die unter verschiedenen Hauptthemen zusammengefasst wurden, darunter "Ressourcen", "Pastorale Felder" und - als drittes - dem Thema "Gottesdienste": Wie schaut es mit den Kartagen und der Osternacht aus: Finden sie in UN oder ON statt? Könnten die Gottesdienste in den kleineren Gemeinden samstags unter dem Jahr später als um 17:00 Uhr, in den Sommermonaten aber etwas früher als um 19:00 Uhr gefeiert werden? Wie schaut es mit den Feldmessen aus? Können Trauungen auch im Grünen stattfinden? Wird es Familiengottesdienste geben?

Fragen über Fragen also. Aufgrund der Beiträge der Arbeitsgruppe "Ressourcen" ließen sich folgende Ziele erarbeiten:

 

  1. Richtziel: Niemand darf überfordert werden - (jeder) soll gefördert werden (Talente, Fähigkeiten,...)
  2. Grobziel: mit kleinen Schritten jemanden zu fördern - schmackhaft machen - in einer wertschätzenden Art und Weise
  3. Feinziel:
    • Freude und Begeisterung jemanden vermitteln, in dem ich selber Beispiel bin.
    • Gegenseitige Bestärkung - Ausdauer - Lob
    • Talente des Einzelnen erkennen und wahrnehmen, damit ich ihn wertschätzend gewinnen kann.

 

Lösungsansätze: Pfarrübergreifendes Zusammenarbeiten in den Bereichen

  • Ministranten
  • Erstkommunion
  • Firmung
  • Schaffung von möglichen Räumen für gemeinsame Treffen
  • eine geheizte Kapelle

- dies alles würde zu Synergien und Entlastung führen.

 

Im gemeinsamen Austausch mit den Gruppen wurde zu dem Thema Ressourcen noch folgendes an Aufmerksamkeit hinzugefügt:

Was ist pfarrspezifisch?

Erwarte/brauche ich Lob und wer ist dafür zuständig?

Auf Grund der Berufung durch die Taufe sollen Christen vieles in der Gemeinde im Glauben mittragen. Damit würde eine Begegnung mit Christus durch, mit und in den Talenten des Einzelnen stattfinden.

 

Haben wir den Mut zu einem charismenorientirten Ansatz und vermitteln wir den Menschen in unseren Pfarren: "Ich bin an DIR interessiert"

 

Fortsetzung: PVBR-Klausur Teil 2

Pfarrbrief Aktuell

Download Aktueller Pfarrbrief

TOP