Kardinal ernennt Pfarrer Clemens Beirer zum neuen Dechant

Nachdem Dechant Prälat Franz Mantler mit Wirkung 31.8.2015 nicht nur seinen Rücktritt als Pfarrer des Pfarrverbandes Zellerndorf erklärte hatte, sondern auch bekundete, seine Funktion als Dechant des Dekanates Retz zurück zu legen, musste ein neuer Dechant ernannt werden (Wahl Dechant 2015). Nach dem allgemeinen Kirchenrecht ernennt der Bischof die Dechanten völlig frei (CIC can 553). In der Erzdiözese Wien erbittet der Erzbischof allerdings einen Dreiervorschlag aus dem Dekanat. Die Wahl zu diesem Ernennungsvorschlag leitete Bischofsvikar Weihbischof Stephan Turnovzsky, der dafür extra nach Zellerndorf kam.

Er dankte zunächst dem scheidenden Dechanten für seinen treuen Dienst im Dekanat Retz. Er habe Generationen geprägt und gerade auch mit seinem Pfarrverband in Zellerndorf Pionierarbeit geleistet. Als längstdienender Dechant Österreichs breche für ihn eine neue Phase des Lebens an und die Zeit bis dahin sei eine Zeit des Übergangs. Diese Übergangszeit, hebräisch Pascha (sprich: Pas-cha), betreffe Prälat Franz Mantler persönlich, aber auch den Pfarrverband und das Dekanat. Viele werden ihn und seine Erfahrung vermissen. Nun könne man nicht mehr so schnell fragen: "Wie war das früher?"

Dass Prälat Franz Mantler sich um den Zusammenhalt des Dekanates bemüht hatte, bot BV Wbf Turnovzsky die Möglichkeit auf die Bedeutung des Amtes des Dechanten hinzuweisen. Es sei besondere Aufgabe des Dechanten, die Zusammenarbeit unter den Mitbrüdern und Laien zu fördern, wozu vor allem die regelmäßigen Kleruskonferenzen und Pastoralkonferenzen dienten. Er möge in mitbrüderlicher Sorge auch auf das Wohl der Mitbrüder achten, etwa, dass sie ihren Urlaub konsumieren würden. Der Dechant sei für ihn als Bischofsvikar ein unverzichtbarer Ansprechpartner und Mitarbeiter im diözesanen Entwicklungsprozess.

"Es war eine schöne Zeit, manchmal auch eine anstrengende Zeit", fasste Prälat Franz Mantler seine Erfahrungen als Dechant zusammen, wo er sich vor allem um den persönlichen Kontakt zu den Leuten und um die (kranken) Mitbrüder bemüht hatte. Mit einem klaren "Es ist Zeit, einen neuen Dechant zu wählen!" leitete er zum entscheidenden Moment des Treffens über.

Gestärkt durch den Hymnus "Komm, Heilg'er Geist", der den geistlichen Aspekt der Wahl unterstrich, wählten die wahlberechtigten Anwesenden Pfarrmoderator Clemens Beirer, Pfarrmoderator Jerome Ciceu und Kirchenrektor Br. Johannes Fischereder SamFluhm als ihre Vorschläge für eine Ernennung. Am Freitag, den 26. Juni 2015, wurden die Vorschläge aus dem Dekanat Retz dem Bischofsrat zur Beratung vorgelegt. Der Kardinal folgt dem Vorschlag aus dem Dekanat und wird Pfarrmoderator Clemens Beirer mit 1. September 2015 zum neuen Dechanten des Dekanates Retz ernennen.

Ernennung des neuen Dechants (2015)

Pfarrer Clemens Beirer, 26.6.2015

Pfarrbrief Aktuell

Download Aktueller Pfarrbrief

TOP