Mit Christus auf dem Weg - Vikariatstag 2014

vikariatstag2014_4Am Samstag, den 6. September 2014, trafen sich ca. 400 Personen aus 16 Dekanaten und 275 Pfarren – darunter Dechanten, Priester, Diakone, Pastoralassistenten, Pfarrgemeinderäte – im Schloss Großrußbach zum Vikariatstag, um mit „Christus auf dem Weg“ zu sein. Aus unserem Pfarrverband nahmen Pfarrer Clemens Beirer, PAss Maria Krimmel, Theresa Lechner, Maria Preyer, Christl Schöfmann, Helga Schönbauer, Monika Thurner (alle PGR Retz) teil.

Nach dem Morgenlob stellte die vikariatliche Steuerungsgruppe Berichte vor, die in den verschiedenen Dekanaten ausgearbeitet wurden: In manchen Pfarren gibt es unterschiedliche Meinungen, wie „Pfarre Neu“ oder der Pfarrverband funktionieren wird. In vielen Pfarren gibt es auch schon klare  Vorstellungen. Es bleiben aber noch viele Fragen offen.

Für alle ist aber klar, dass es nicht passieren darf, dass sich jemand nicht zu Hause fühlt in der Pfarre. Kirche muss also auch im Dorf erlebbar sein, nicht nur zentral in großen Städten. Vieles muss gemeinsam überlegt werden, wir müssen offen bleiben für die, die außerhalb stehen, um ihnen entgegen gehen zu können. Wir wollen alle gemeinsam in der Spur Jesu bleiben.

vikariatstag2014_3Bischofsvikar WB Stephan Turnovszky (seine Rede kann hier nachgehört werden) machte uns in seinem beeindruckenden Vortrag Mut, uns auf den Weg zu machen, uns dabei die Fragen zu stellen: „Was hat Gott mit uns vor? Was will er uns sagen? Wie wandelt Gott die Kirche?“
Die Gesellschaft verändert sich, die Kirche ist in einem Wandel. Es gibt weniger Priester, weniger Gläubige, weniger Geld.
Der Vergleich mit dem Weinstock, der gepflegt werden muss, im Winter ruht, zurückgeschnitten wird, um dann wieder kräftig auszutreiben, zeigt uns, dass die Kirche lebt und wächst. Wir wollen Zusammenarbeit in der Region, Bewährtes soll bleiben, aber wir brauchen auch Raum für neues Wachsen. Die Kirche braucht BREITE und TIEFE!

vikariatstag2014_1Da die Veranstaltung im Hof des Bildungshauses stattfand, haben wir die wärmenden Sonnenstrahlen sehr genossen. Wir wurden mit Getränken, Kaffee und Kuchen und einem Mittagessen verwöhnt.

Im Festsaal wurden die in den Dekanaten ausgearbeiteten Vorschläge über Veränderungen der Dekanate bzw. der Dekanatsgrenzen anschaulich dargestellt.

Am Nachmittag stellten die KJ, die kfb , die KMB, eine Trauerbegleitung und ein Pfarrverband interessante Projekte vor. Mit Liedern, Gebeten und Texten wurde die Veranstaltung stimmungsvoll umrahmt.

Bei der Sendungsfeier wurden wir ermutigt, über den eigenen Kirchturm hinauszuschauen, unsere Bereitschaft für Zusammenarbeit zu zeigen, und uns auf die abenteuerliche Nachfolge Jesu einzulassen. „Gott, wir bitten dich, begleite uns durch alle Umbrüche und Veränderungen hinein in eine gesegnete und lebendige Zukunft.“

Nach dem abschließenden Segen durch Bischofsvikar Turnovszky gab es mit Brot und Wein einen gemütlichen Ausklang.

Danke dem Vikariat für die gelungene Veranstaltung!

Helga Schönbauer, PGR Retz

Download


Pfarrbrief Aktuell

Download Aktueller Pfarrbrief

TOP