Willkommen zurück!

Sehr geehrte Gläubige im Pfarrverband Retz,

seit Freitag, 15. Mai 2020 sind wieder öffentliche Gottesdienste möglich. Sie sind herzlich eingeladen, auch wieder mit ihrer realen Anwesenheit im Gottesdienst mitzufeiern, selbst wenn es dazu bis auf Weiteres etliche Auflagen zu beachten gilt. Die Sonntagspflicht ist nach wie vor ausgesetzt, denn aufgrund der kirchlichen und staatlichen Rahmenordnungen ist pro Gotteshaus nur ein bestimmtes Besucherkontingent gestattet. Es ist die Zeit der Hauskirche. Wir ermutigen Sie daher, auch zu Hause mit Ihren Mitbewohnern zum Gebet zusammenzukommen oder miteinander über die verschiedensten Medien wie auch via Live Stream über unsere Pfarrverbandswebsite an Gottesdiensten teilzunehmen.

 

Aktuelle Sicherheitsmaßnahmen

  • Die aktuellen behördlichen Sicherheitsauflagen mit 10m² pro Person und die vorhandene Größe des Kirchenraumes begrenzen automatisch die mögliche Anzahl der Mitfeiernden. Weiters gilt ein Sicherheitsabstand von mindestens 2m zu einander (Ausnahme: Personen aus dem selben Haushalt).
  • Entscheiden Sie sich nur für einen Gottesdienstbesuch, wenn Sie auch tatsächlich gesund sind und nicht einer Risikogruppe angehören.
  • Wählen Sie auch aus erfahrungsgemäß weniger stark besuchten Gottesdiensten, wie zum Beispiel die Vorabendmessen in Unternalb, im Kloster Retz und in der Pfarrkirche Retz und die 08:00 Uhr-Messe des Klosters Retz sowie die Wochentagsmessen. Um unangenehme Situationen zu vermeiden, gibt es in manchen Pfarren ein Anmeldesystem:
KircheAnzahlAnmeldungErreichbar
Kleinhöflein 13 Christine Forster (02942 / 31 252) Do-Fr ab 19:00 Uhr
Kleinriedenthal 10 Ilse Hofstetter (02942 / 28 069) jederzeit
Obernalb 22 Brigitte Ecker (0664 / 394 82 08) jederzeit
Kloster Retz 72 Anmeldung nicht nötig. Besondere Empfehlung: Vorabendmessen und 08:00 Uhr-Messe
Pfarrkirche Retz 60 Anmeldung nicht nötig.
Besondere Empfehlung: Vorabendmessen
Unternalb  42   Christa Krafek (0664 / 733 62 823) Sa 09:00-11:00 Uhr

 

  • Mund-Nasen-Schutz (MNS), dh. Gesichtsmaske, ist Pflicht. Ausgenommen davon sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr. Die Schutzmaske ist während des gesamten Gottesdienstes zu tragen.
  • Im Eingangsbereich stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Halten Sie auch außerhalb der Kirche den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mindestens 2m ein.
  • Vermeiden Sie vor den Ein- und Ausgängen größere Menschenansammlungen ab 10 Personen.
  • Beachten Sie die Anweisungen unserer ehrenamtlichen Ordner, welche Ihnen auch bei der Zuteilung des Sitzplatzes in der Kirche behilflich sind.

 

Kommunionempfang

  • Es ist ausnahmslos nur die Handkommunion möglich. Der Priester erläutert kurz davor den veränderten Ablauf der Hl. Kommunion.
  • Die gewohnten Worte des Kommunionspenders "Der Leib Christi" und Ihre Antwort mit "Amen" entfallen.
  • Die Hände des Kommunionsspenders und des Empfängers dürfen einander keinesfalls berühren.
  • Nach erfolgter Übergabe treten Sie mit der Hl. Kommunion in ihrer Hand zwei Meter  zur Seite, um in Ruhe und Würde die Kommunion zu empfangen, was mit einem leichten Anheben der Mundmaske möglich ist.
  • Nach dem Kommunionempfang schließt die Messe unmittelbar mit dem Schlussgebet und dem Segen. Das Danklied und eventuelle Ankündigungen entfallen.

 

Gespräche, Aussprache und Beichte

sind im Kloster und im Pfarrhof Retz möglich. Es wird um telefonische Voranmeldung gebeten.

 

Krankenkommunion und Krankensalbung

Gerne kommen wir zu Ihnen. Rufen Sie uns an, damit die näheren Rahmenbedingungen besprochen werden können.

 

Die geltenden Vorschriften stellen uns alle vor eine große Herausforderung. Doch sind sie notwendig, um Erkrankungen vorzubeugen. Wir bitten Sie daher, die Maßnahmen mitzutragen und zugleich die Liebe zur Eucharistie und die Treue zum persönlichen Gebet zu pflegen.

Bleiben Sie in Gott und bleiben Sie gesund!

Der Pfarrverbandsrat Retz

 

Download

 


142 Telefonseelsorge - Priesternotruf

TOP