Krankensalbung

“Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird dem Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.” (Jakobus 5, 14-15)

Im Sakrament der Krankensalbung erfährt der leidende Mensch in seiner schwierigen Situation Hilfe und Trost und die liebende Zuwendung Gottes. Dieses Sakrament ist nicht das "Sterbesakrament", sondern das Angebot Gottes, dem Kranken Kraft zu verleihen, ihm zu helfen, ihn zu retten und aufzurichten. Der Priester legt dem Kranken die Hand auf und salbt seine Stirn und die Hände mit Öl.

Wie und wann?

Sie haben die Möglichkeit, das Sakrament der Krankensalbung im Pfarrverband Retz zu empfangen:

Rufen Sie im Pfarrbüro (Tel. 02942 / 23 59) während der Kanzleistunden an und vereinbaren Sie einen Termin mit dem Pfarrer, der Sie auch gerne besucht und Ihnen die Krankensalbung zu Hause spendet.

 

TOP